Bodegas Álvarez Alfaro

Español - English - Deutsch

Bodegas y Viñedos Álvarez Alfaro

In Vino Veritas

Wie alles begann

Im Jahre 1890 errichtete Pablo Álvarez Alfaroseine erste Weinkellerei in Aldeanueva de Ebro, 1895 dann eröffnete er sein erstes Weinkontor in San Sebastián.
Von Anfang an bestand seine Arbeitsphilosophie darin, ausschließlich Trauben seiner eigenen Weinberge zu verarbeiten und so Weine von herausragender Qualität zu produzieren.

winery

Wir sind inzwischen die vierte in Weinbau und -herstellung tätige Generation. Im Jahr 1999 fand ein grundlegender Wandel statt, aus dem die GmbH Bodegas y Viñedos Álvarez Alfaro hervorging, die unter Leitung und Verwaltung der direkten Nachkommen des Gründers steht und stets danach strebt, in Weinherstellung und -ausbau der jahrhundertealten Familientradition gerecht zu werden.
Achtung vor dem Vermächtnis unserer Vorfahren und dessen künftige Bewahrung steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.

winery

 

Im Weinberg

Die Tatsache, dass wir über 62 ha eigene Rebflächen verfügen und diese selbst bearbeiten, ermöglicht eine strenge Kontrolle sämtlicher Abläufe im Weinberg. Und dies mit dem Ziel, stets höchste Traubenqualität zu erzielen.

Angebaut werden vor allem die Rebsorten Tempranillo (80%) und Garnacha (10%). Daneben verfügen wir über Mazuelo (8%) und Graciano (2%).

Der ganze Prozess im Weinberg erfolgt unter strengster Umweltkontrolle rund um die Rebstöcke und mit dem Ziel, den Rückstandsgehalt unserer Trauben auf Werten von nahezu Null zu halten.

Winter

Die Arbeit beginnt nachdem die Blätter gefallen und die Rebstöcke kahl sind. Die erste Aufgabe, die sich bis Februar hinzieht, besteht im Rebschnitt. Dabei wird jedem Rebstock der Ernteertrag belassen, der ihm je nach Pflanzenbeschaffenheit und Bodenzustand entspricht.

winter

winter

Frühjahr

Ende März dann erwachen die Weinberge aus ihrem Winterschlaf, die Reben bluten und die neuen Blätter, Ruten und Trauben beginnen zu sprießen.

spring vineyard

spring vineyard

In den letzten Apriltagen und fast den ganzen Mai über folgt der Grünbeschnitt, bei dem von Hand alle Schösslinge entfernt werden, die eine harmonische Entwicklung der Rebstöcke verhindern und die Qualität der künftigen Ernte beeinträchtigen könnten.

spring vineyard

spring vineyard

Ende Mai kommt es zur Blüte – die kleinen Blüten, die später zu Beeren heranwachsen, öffnen sich und werden befruchtet. Aufgrund der Anfälligkeit des Rebstocks für Krankheiten und möglicher Temperaturschwankungen ist dieser zweimonatige Prozess der empfindlichste Zeitraum des ganzen Kreislaufs.

spring vineyard

spring vineyard

Sommer

In der zweiten Junihälfte entwickeln sich die Traubenhenkel, die bereits befruchteten Blüten bleiben bestehen, während die unbefruchteten zu Boden fallen. Nun wird der Umfang der künftigen Ernte bestimmt.

summer vineyard

Im Verlauf des Monats Juli und Anfang August erfolgt die Grünlese. Dabei werden nach Einschätzung des Ertrags all jene Trauben von Hand entfernt, die aufgrund ihrer Eigenschaften nicht unseren Qualitätsvorgaben entsprechen. Angestrebt werden stets geringe Traubenerträge an jedem Rebstock.

summer vineyard

Ende Juli setzt der Farbwechsel der früheren Rebsorten ein. Die Beeren verlieren nach und nach ihre grüne Farbe und nehmen Rottöne an. Damit nimmt der Reifeprozess der Trauben seinen Anfang. Wärme und Feuchtigkeit sind die wesentlichen Faktoren dieses Vorgangs, der bis weit in den September hinein reicht. Dann beginnt die Weinlese und die Trauben gelangen in die Kellerei.

summer vineyard

summer vineyard

Herbst

Die beiden letzten Septemberwochen stellen den Anfang der Weinlese dar, die sich bis weit in den Oktober hinein erstreckt. Die grüne Farbe der Blätter verwandelt sich nach und nach in einen Farbreigen, dessen Gelb-, Ocker- und Rottöne die Landschaft dominieren und mit ihrer Pracht die Ankunft des Winters versüßen.

autumn vineyard

autumn vineyard

In der Kellerei

Die Kontrolle der Traubenreife beginnt Ausgangs August und erfolgt zunächst in wöchentlichen Abständen, welche sich danach immer mehr verkürzen, je weiter der Zucker-, Farb- und Tanningehalt der Trauben steigt. Sobald eine ausgewogene Alkohol- und Polyphenolreife vorliegt, ist der Moment der Traubenlese gekommen.

Die Trauben werden höchst behutsam geerntet und direkt in die Kellerei verbracht. So bleiben ihre Eigenschaften und Potential intakt und lassen sich auf den Wein übertragen.

winery

Ein wesentliches Merkmal der Weinherstellung ist die sofortige Anlieferung der reifen Trauben in der Verarbeitungsanlage, die streng nach Rebsorte, Alter, Bodenbeschaffenheit und Höhenlage erfolgt.

Mit dem Abtrennen der Beeren von den Henkeln, ihrem leichten Anquetschen und ihrer Einmaischung in Edelstahltanks beginnt die eigentliche Herstellung des Weins. Nun wird durch Weinhefen Zucker in Alkohol umgewandelt und den Trauben all das abgewonnen, was ihnen Umgebung und Boden im Weinberg verliehen haben – Aromen, Geschmack und Farbe. Dieser Prozess kann bis zu vier Wochen dauern, wobei tägliche Verkostungen erfolgen.

Nach Abschluss des Vorgangs wird der flüssige vom übrigen Teil, also von Schalen und Kernen, getrennt. Das Abstechen stellt den Moment des ersten Weins und der ersten Verkostung ohne Feststoffe dar.

Nach einigen Tagen erfolgt die erste Abtrennung der am Tankboden angesammelten Ablagerungen, den gröberen und weniger edlen Hefen. Durch dieses Umpumpen des Tanks, das nun zum ersten Mal stattfindet, bleiben die feineren Hefesätze im Wein erhalten und verleihen ihm Struktur und Raffinesse.

Nun bleibt der Wein im Tank, durchläuft noch die malolaktische Gärung und ist schließlich fertig.

winery

Der Ausbau

Nach wiederholtem Verkosten der Weine wird deren jeweilige Verwendung festgelegt. Hierbei handelt es sich um die Vorbereitung auf den Ausbau, für den wir über einen Bestand von 1300 neuen und mehrmalig eingesetzten Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche verfügen.

barrels

Die Weine werden in Eichenbarriques mit je 225 Liter Fassungsvermögen ausgebaut. Je nach ihren jeweiligen Eigenschaften erfolgt der Ausbau in verschiedenen Barrique-Arten – in französischer oder amerikanischer Eiche, in neuen oder mehrmalig eingesetzten Barriques.

Alle vier Monate wird der Wein aus den Barriques abgelassen, wobei ein Bodensatz an natürlichen Rückständen zurückbleibt. Dieser wird entfernt und das Barrique nach seiner Reinigung wieder mit Wein befüllt. Durch dieses Umpumpen des Weins während des Ausbaus wird eine harmonische Stabilisierung und Reife des Weins gewährleistet.

Anhand regelmäßiger Verkostungen lässt sich die Entwicklung des Weins im Barrique erkennen. Der Ausbau im Barrique dauert je nach angestrebter Verwendung des Weins 6 bis 18 Monate.

Manche Weine durchlaufen ihre malolaktische Gärung auf ihren eigenen Hefesätzen im französischen Eichenbarrique und bleiben dort bis zu ihrem vollkommen abgeschlossenen Ausbau.
Am Ende wird der Wein nach einer strengen Auswahl der verwendeten Korken abgefüllt.

Letztendlich abgerundet wird der Wein durch eine monate- bzw. jahrelange Lagerung auf der Flasche.

„Das Endergebnis – der ausgebaute Wein – beruht auf einem Zusammenspiel vieler Einzelfaktoren”.

Die Beschaffenheit des Weins und die künftige Verwendung der Trauben wurden bereits im Weinberg durch die strenge Auswahl der Parzellen beim Grünbeschnitt bestimmt und im Laufe des gesamten Ausbauprozesses endgültig bestätigt.

barrels

Weine

Tempranillo

tempranillotempranillo

Tempranillowein aus unseren höheren Lagen, die nicht den Anforderungen für die Verarbeitung zu „Viñas viejas“ und „Crianza“ entsprechen. Auch die Ersterträge der jüngeren Weinberge fließen hier mit ein.

Pro Jahrgang werden etwa 40.000 Flaschen abgefüllt.

Technische Angaben

KATALOG

Crianza

crianzacrianza

Der Wein besteht aus 80% Tempranillo, 10% Garnacha, 8% Mazuelo und 2% Graciano.

12 Monate Ausbau in Barriques unterschiedlicher Röstungen aus neuer amerikanischer Eiche. Danach weitere 4 Monate in mehrmals eingesetzten Barriques aus amerikanischer und französischer Eiche.

Die Trauben stammen aus Weinbergen mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren und steinigen Böden.

Die Jahresproduktion beläuft sich auf etwa 200.000 Flaschen.

Technische Angaben

VERKOSTUNGSNOTIZEN:

KATALOG

Álvarez Alfaro Viña Vieja

viña viejaviña vieja

Wein aus Trauben der Rebsorte Tempranillo.
Ausbau in neuer französischer Eiche, wo auch die malolaktische Gärung stattfindet.

8 Monate Ausbau, anfangs auf eigenen edlen Hefesätzen des Weins, die täglich umgerührt und beim ersten Umfüllen entfernt werden.

Die Trauben stammen aus unseren ältesten, ertragsärmsten Weinbergen.

Die durchschnittliche Produktion liegt bei etwa 40.000 Flaschen pro Jahrgang.

Technische Angaben

VERKOSTUNGSNOTIZEN:

KATALOG

Kontakt

Ctra.Comarcal 384 km.0.8 - 26559 Aldeanueva de Ebro La Rioja (Spain) - Tel.: +34 941 144 210 - Fax: +34 941 144 210 - info@bodegasalvarezalfaro.com

© Bodegas y Viñedos Álvarez Alfaro. Ctra. Comarcal 384 km 0.8 - Aldeanueva de Ebro - La Rioja - Spain. Tfno.: 941 144 210